Schola der "Kirchenspatzen" Aßlar

Schola der "Kirchenspatzen" Aßlar - Kath. Pfarrei St. Anna Biebertal

Die Schola der "Kirchenspatzen" des Kirchortes Christ-König Aßlar ging aus der Gruppe der Kommunionkinder von 1975 hervor und wurde damals von Ellinor Iwen, die auch heute noch den Chor leitet, zu dem Zweck ins Leben gerufen, Kinder- und Familiengottesdienste musikalisch zu gestalten. Seitdem gehörten eine Vielzahl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Kirchenspatzen an, die nach dem Motto: „Wir sind nicht nur Sonntags da!“ nicht nur Erstkommunion-, Fronleichnam-, Ferien- und Erntedankgottesdienste mit Gesang, Flöte, Gitarre gestalteten, sondern sich zu jeder Zeit bereit zeigten, Freude zu bringen – ob es gilt, in Altenheimen zu singen oder als Sternsinger von Haus zu Haus zu gehen.

 

Bald nach der Gründung schon wurden die Kirchenspatzen über die Grenzen der Christ-König-Gemeinde hinaus bekannt und engagiert. So konnte der ökumenische Gedanke durch das musikalische Mitgestalten von Konfirmationen und ökumenischen Gottesdiensten gepflegt werden. Als Botschafter der Christ-König-Gemeinde nahmen die Kirchenspatzen aber auch an Veranstaltungen des Bistums wie dem Kreuzfest und vor allem der Getrudiswallfahrt zum Kloster Altenberg teil. Sogar auf der Bundesgartenschau in Frankfurt am Main waren die Kirchenspatzen zu hören, wo sie das Lob des Schöpfers durch ihre Lieder verkündeten. Für Freude sorgten die Kinder ferner auf zahlreichen Adventsfeiern für Senioren in Aßlar und Wetzlar, die von verschiedenen Vereinen veranstaltet wurden. Neben all diesen Veranstaltungen und den erforderlichen Probestunden kam bei den Kirchenspatzen aber die Freude am Leben nie zu kurz. Gemeinsame Zeltlager, ein Musikwochenende auf der Burg Hohensolms und viele andere Unternehmungen bleiben schöne Erinnerungen.

Heute sind in der Schola der Kirchenspatzen noch viele "Ehemalige" dabei, die ab und zu im Kirchenjahreskreis Gottedienste mitgestalten.

Kath. Pfarrei St. Anna Biebertal - Linie