Neuigkeiten (Archiv)

unsere neuesten und auch ältere Beiträge finden Sie hier auf einen Blick.

Termine für Kinder in der Karwoche

Jugendkreuzweg

Vortrag "Christentum und Rechtspopulismus"

Konzert

Familiengottesdienst Fasching

Kinderfasching

Babysitterkurs

Kanutour

Download
IMG-20190107-WA0002.jpg
JPG Bild 562.6 KB

Br8tett

BFD

Evensong

Evensong

 

Ein paar Worte zur Geschichte des Evensong:

Während der englischen Reformation brachte der Erzbischof von Canterbury ein neues, einheitliches Buch für Gebet und Gottesdienst der Kirche von England heraus, das Book of Common Prayer. Hierin vereinfachte er das kirchliche Stundengebet, das er auf Morgengebet und Abendgebet reduzierte und Elemente der verschiedenen Horen miteinander kombinierte.

 

So stehen im anglikanischen Abendgebet – Evening Prayer – nun das Magnificat aus der Vesper und das Nunc Dimittis aus der Komplet beieinander und antworten im Gottesdienstablauf jeweils auf eine alttestamentliche bzw. neutestamentliche Lesung.

Im Magnificat wird von Maria (und im Evensong vom Chor) der einzigartige Weg den Gott zur Erfüllung seiner Verheißung wählt, besungen. Nach der neutestamentlichen Lesung antwortet das Nunc Dimittis mit den Worten Simeons, der Gott für die Erfüllung seiner Verheißung in Jesu von Nazareth dankt.

 

Aus dem Evening Prayer wurde vielerorts der gesungene Evensong, der bis heute der Grundstruktur des Erzbischof von Canterbury folgt. Ausführende waren und sind Chöre unter Einbeziehung der feiernden Gemeinde.

Einen Evensong mitzufeiern, heißt in erster Linie die Musik und die Worte wirken zu lassen, von Ihnen getragen zu werden.

Es wird nicht mehr erwartet als offene Ohren und ein offenes Herz für das was die Musik und die Worte an Botschaft tragen.

 

Seit einigen Jahre wird auch in Deutschland verstärkt das gesungene Abendlob gefeiert, ist es doch ein großartiges liturgisches Geschenk sowohl für die Gottesdienstbesucher als auch für die Chöre.

Gemeindebegegnung

Kinderdisco

Seniorennachmittage

Biblische Figuren

Vortrag Merian

Fasching

Ayurveda-Vortrag

Schottland

Vortrag zu Schottland

 

am Sonntag, 3.2.19

 

um 17 Uhr in Dorlar

 

=> siehe Anhang!!!

Download
Schottland Flyer.docx
Microsoft Word Dokument 245.8 KB

Ökumenische Bibelwoche

Herzliche Einladung zur ökumenischen Bibelwoche

 

vom 11. - bis 15. Februar

 

in Launsbach, Krofdorf und Wissmar!

 

(die genauen Termine sind im Anhang)

mehr lesen

Exerzitien im Alltag

 

Herzliche Einladung zu Exerzitien im Alltag während der Fastenzeit!

 

Alle Infos im Anhang unten und bei Gemeindereferentin Michaela Ziegler. 

Download
Infoblatt II.docx
Microsoft Word Dokument 35.4 KB

Gemeindebegegnung im Januar

Jahreshauptversammlung Förderverein

Einladung zur

 

Jahreshauptversammlung des Fördervereins “Kirche vor Ort”

am 19. Januar um 17 Uhr in Dutenhofen

(Einladung anbei)

 

Download
2019_JHV_Einladung.docx
Microsoft Word Dokument 189.0 KB

Vortrag Kerala

 

 

Sonntag, 20.01.2019 – 17.00 Uhr

 

 

Kerala – südindisches Küsten-und Bergland -

Bildgestützter Vortag                                     

Referentin: Dr. Anna Barbara Fischer

 

 

Kerala ist eine Region im Südwesten des indischen Subkontinentes. Schon in Vorzeiten hatten die Bewohner Handelsbeziehungen zu Phönizien, Arabien, Rom und dem östlichen Asien. Die Kolonisation durch Portugiesen und Briten hinterließ ihre Spuren. Kerala ist die Region Indiens mit dem höchsten Anteil an Christen. ( 17%)     Tempel, Kirchen, Synagogen, Moscheen und Paläste zeugen von einer wechselvollen Geschichte. Das dicht besiedelte, fruchtbare Küstenland beeindruckt mit Reis-und Kokospalmenanbau, schönen Stränden und dem malerischen Kanalsystem des Backwaters. An die Ebene schließen sich die bis zu über 2000 m hohen Gebirgszüge an, wo Gewürze, Kaffee und Tee angebaut werden und Nationalparks mit Großwild besucht werden können. Einzigartige kulturelle Traditionen zeichnen Kerala aus: großartige Maskentänze, Feste mit imposanten Elefantenparaden. Vielerorts wird die Ayurveda-Heilkunst praktiziert. In Mittelkerala gibt es auch ein von Gießen seit über 25 Jahren gefördertes christliches, soziales Projekt. Auch davon wird die Referentin berichten.

 

Eintritt frei!

 

"Kirche für kleine Leute"

Termine "Kirche für kleine Leute" in Dorlar

 

Herzliche Einladung zur Kirche für kleine Leute" im Jahr 2019.


Alle Termine finden Sie anbei zum Download!

Download
2019 -Termine Kirche für kleine Leute D
Adobe Acrobat Dokument 588.1 KB

Gottesdienste zu Weihnachten

Unsere Gottesdienste an Heiligabend und Weihnachten

 

24.12.18 - Heiligabend

  • 11.00 Uhr Andacht im Haus Auengarten in Atzbach
  • 15.30 Uhr Kinderkrippenfeier in Dorlar
  • 16.00 Uhr Wortgottesfeier als Kinderchristmette in Krofdorf
  • 16.00 Uhr Wortgottesfeier als Kinderchristmette in Ehringshausen
  • 17.00 Uhr Christmette in Wißmar
  • 17.00 Uhr Christmette in Odenhausen
  • 17.00 Uhr Christmette in Aßlar
  • 22.00 Uhr Christmette in Krofdorf
  • 22.00 Uhr Christmette in Ehringshausen, es singt der Chor „Kreuz und Quer“ 

25.12.18 - Weihnachten

  • 09.00 Uhr Hochamt in Dorlar
  • 11.00 Uhr Hochamt in Katzenfurt
  • 11.00 Uhr Hochamt in Biebertal

26.12.18 - 2. Weihnachtsfeiertag

  • 09.00 Uhr Hochamt in Werdorf
  • 09.00 Uhr Hochamt in Odenhausen
  • 11.00 Uhr Hochamt in Dutenhofen
  • 11.00 Uhr Hochamt in Krofdorf

 

Erwachsenenbildung 2019

Erwachsenenbildung in Dorlar 2019

 

Anbei erhalten Sie das Programm der Erwachsenenbildung für das 1. Halbjahr 2019.


Herzliche Einladung zu unseren vielfältigen Veranstaltungen!

 

Download
Erwachsenenbildung 1. Halbjahr 2019.doc
Microsoft Word Dokument 31.5 KB

Ein besonderer Sternsingernachmittag...

 

 

Sternsingertag 2018

 

Die Sternsinger zu Besuch bei den Alpakas

 

 

 

Am 24.11.2018 fand der Sternsingertag für die Kirchorte Asslar, Dorlar und Ehringshausen statt.

 

Rund 30 Sternsinger und welche, die es noch werden wollen, trafen sich zuerst im Pfarrheim der Kath. Kirche Ehringshausen. Der diesjährge Sternsingertag stand ganz im Zeichen des Partnerlandes Peru. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde machten sich die Teilnehmer auf den Weg zu Familie Kühn in Ehringshausen-Dillheim, um deren Alpakas zu besuchen. Alpakas sind eine aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform, die vorwiegend wegen ihrer Wolle gezüchtet werden. Der Bestand an Alpakas in Peru liegt bei etwa 3,5 Millionen Tieren, was ca. 80 Prozent des weltweiten Bestandes ausmacht.

 

Zurück im Pfarrheim Ehringshausen wurde ein Film über das diesjährige Partnerland Peru und den Umgang mit Kindern, die eine Behinderung haben, gezeigt.

Im Anschluss wartete eine kleine Quiz-Runde auf die Anwesenden. Schließlich wurde der Ablauf des Sternsingens für die Besuche von Haus zu Haus geprobt und das bekannte Sternsingerlied eingeübt.

 

Zum Abschluss feierten alle eine kleine Andacht in der Kirche „Maria Himmelfahrt“, Ehringshausen.

 

Der von Alexandra Mühl, Michael Wiesel sowie Michael Bauer organisierte Sternsingertag 2018 war ein rundum gelungener Nachmittag.

 

Interessierte Kinder, welche noch an der kommenden Sternsinger-Aktion 2019 im Dezember 2018/Januar 2019 in Asslar, Dorlar oder Ehringshausen teilnehmen möchten, sind hierzu herzlich eingeladen und werden gebeten sich im jeweiligen Pfarrbüro, Schwerpunktbüro oder der jeweiligen Kontaktstelle zu melden.

 

 

 

Begegnungen im Advent - Bibliolog

„Begegnungen im Advent“

 

am Freitag, 14. Dezember 2018 um 19.30 Uhr

im Pfarrzentrum in Lahnau – Dorlar

(Auweg 3 - Eingang Lahnufer)

 

 

 

„Weil jede/r etwas zu sagen hat!“ – Die Methode des Bibliologs ist ein Weg mit einer Gruppe einen biblischen Text auf eine etwas andere Art zu entdecken und auszulegen.

 

Dazu müssen Sie nicht schauspielerisch oder sportlich tätig werden. Sie brauchen nur Ihre Phantasie und die Bereitschaft sich auf eine – Ihnen vielleicht noch unbekannte - Methode der Bibelauslegung einzulassen.

Die biblischen Texte der Adventszeit bieten uns an diesem Abend dazu eine gute Gelegenheit.

 

Damit wir besser planen können tragen Sie sich bitte in die ausliegenden Listen (Kirche in Dorlar und Dutenhofen) ein oder melden Sie sich einfach im Pfarrbüro. Vielen Dank!

 

Weitere Informationen bei Gemeindereferentin Alexandra Mühl -  ( (06409) 6628821.  

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Eintritt frei! 

Unterstützung der Tafel

Unterstützung der Tafel in der Adventszeit

 

Aufgrund der guten Resonanz unserer Spendenaktion in der Fastenzeit möchten wir Sie bitten, auch in der Adventszeit Lebensmittel für die TAFEL zu spenden.  Wie im Frühjahr werden wir in verschiedenen Kirchorten Körbe aufstellen, in die Sie ihre Spenden legen können. Selbstverständlich können Sie dies zu allen Zeiten, an der die Kirche oder das Pfarrbüro geöffnet ist, tun.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich um HALTBARE Lebensmittel handeln soll. Mehl, Zucker und Salz sind nicht geeignet, da diese Lebensmittel Feuchtigkeit anziehenMit Ihrer Spende helfen Sie vielen Menschen, denn leider Gottes wird der Kreis derer, die auf Hilfe der Tafel angewiesen sind, immer größer. Dabei wird der Anteil der Kinder immer höher.

 

BITTE HELFEN SIE.

 

Vergelt´s Gott. Kurt Kleist

 

 

Weihnachtskonzert

Herzliche Einladung zum Weihnachtskonzert

am Freitag, 21. Dezember 2018 um 15 Uhr in Biebertal!

 

 

Gestaltet vom Kinderchor "St. Anna Sternchen" sowie der Musikschule Biebertal unter der Leitung von Tatjana Müller.

 

Eintritt frei!!!

Sternsingeraktion Biebertal

Sternsinger 2019 in Biebertal

„Segen bringen - Segen sein!“

Sternsingerinnen und

 

Sternsinger sind wieder unterwegs

 

20*C+M+B*18

“Christus mansionem bendicat - Christus segne dieses Haus“

 

Die Sternsinger wollen sie besuchen und ihnen den Segen Gottes bringen.

Dabei sammeln sie Geld für das Kindermissionswerk und unterstützen rund 3.000 Projekte weltweit! Das Beispielland ist in diesem Jahr Peru und das Motto: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit !“ möchte darauf aufmerksam machen, dass Kinder unsere Unterstützung brauchen, denn allein kann kein Kind aufwachsen, kein Jugendlicher Orientierung finden und kein Erwachsener ein erfülltes Leben führen. Besonders im Blick sind in diesem Jahr Kinder mit Behinderungen und Einschränkungen nicht allein in ihrer Bedürftigkeit, sondern im Blick Gottes, in dem wir alle einzigartig geliebte Kinder sind.

Damit Kinder teilhaben am Leben, genug gesunde Nahrung, Kleidung, ein Dach über dem Kopf, Schulbildung und Zeit zum Spielen haben, statt auf Müllhalden und in Fabriken unter schlimmen Bedingungen zu arbeiten sind wir eingeladen zu helfen, damit Kinder aller Welt menschenwürdig leben können!


Hausbesuche

Wenn Sie besucht werden möchten, tragen Sie sich in die in den Kirchen aushängenden Listen ab dem 1. Advent ein oder melden Sie sich im Pfarrbüro.

Die Besuche der Sternsinger/innen in Biebertal, Krofdorf und den zum Kirchort dazugehörigen Orten erfolgen in der Zeit vom 2.-6.1.2019!

Genaueres legen die Gruppen nach ihren Möglichkeiten fest.

 

Wer als Sternsinger/in oder Begleitperson mitmachen möchte, ist herzlichst willkommen.

 

Vorbereitungnachmittag: Mittwoch, den 2.1.2019 um 14:00 Uhr im Pfarrsaal von St. Anna.
Sternsingergottesdienst in St. Anna am Sonntag, den 06.01.19 um 11.00 Uhr

JULVISOR - Weihnachten in Skandinavien

JULVISOR - Weihnachten in Skandinavien

 

02. Dezember, 18.00 Uhr, kath. Kirche Wißmar

14 Euro, erm. 10 Euro

VVK: 12 Euro Büchertreppe Krofdorf und Pfarrbüro in Bieberal und Wißmar

 

 

Die Winter in Europas Norden sind lang, kalt und finster. Wälder, Flüsse und Seen liegen schlafend unter dem Eis, nur manchmal erhellt vom farbenprächtigen Polarlicht. In den erleuchteten Stuben rücken die Menschen zusammen, warten auf die Rückkehr des Lichts. Man erzählt sich Geschichten und singt Lieder, alte wie neue: von der Heiligen Lucia, dem tapferen Staffan, dem Stern von Bethlehem und der Geburt Jesu, aber auch von Wichteln, Trollen und anderen Wesen der Dunkelheit da draußen.

 

Alle Jahre wieder bringen die fünf Musiker der Band JULVISOR mit großer Hingabe und Kunstfertigkeit ihre ganz eigenen Versionen von Weihnachtsliedern aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Island auf unsere heimatlichen Bühnen. Charmant moderiert und verbunden mit kurzen Geschichten skandinavischer Autoren zielt das Ensemble mit seinem stimmungsvollen und in dieser Art einzigartigen Weihnachtsprogramm auf Herz und Hirn des Publikums.

 

Vinternatt“ heißt es in diesem Jahr nach dem Titelstück des aktuellen Albums und besticht mal durch filigrane Schlichtheit, mal durch große, dramatische Spannungsbögen.

 

Neben Gitarre, Kontrabass, Geige, Saxophon und Percussion erklingen dabei auch Klarinette, Flöten, Sitar oder Drehleier. Melancholische Atmosphären wechseln mit erdigen Grooves, virtuose Instrumental-Passagen und bezaubernde Gesänge entführen in die Weite der nordischen Winternacht, bisweilen düster, heiter oder nachdenklich....in jedem Fall: berührend.

 

www.julvisor.de

 

 

 

mehr lesen

Evensong

Evensong in Ehringshausen

 

Herzliche Einladung zum musikalischen Abendgebet (Evensong) am 2.12.18 um 17 Uhr in Ehringshausen, gestaltet vom Chor "Kreuz und Quer"!

Taizégebet

 

Herzliche Einladung zum Taizégebet!

Am Freitag, 23. November 2018 von 19 Uhr bis 20:30 Uhr in der Kirche St. Norbert, Werdorf.

Firmung

Firmungen in der Pfarrei

 

Am So, 28.10.18 feierte unsere Pfarrei gleich zweimal Firmung mit Gottesdiensten in Aßlar und Krofdorf. Die Firmung spendete Prälat Helmut Wanka.

 

Unseren 39 Firmanden wünschen wir Gottes reichen Segen!

 

Filmbistro

Filmbistro in Dorlar

 

Mittwoch, 7.11. um 19:30 Uhr!

Herzliche Einladung!

Eintritt frei!

Krippenspiel in Krofdorf

Krippenspiel in Krofdorf!

Einladung an alle interessierten Kinder - besonders die Kommunionkinder des dies-jährigen Kommunionjahrgangs und alle Geschwisterkinder, Freundinnen und Freunde!                    

 

 

Liebe Kinder, liebe Familien!

 

Am 24. Dezember wollen wir wieder in der Kirche St. Dreifaltigkeit in Krofdorf ein Krippenspiel in der Kinderkrippenfeier um 16.00 Uhr aufführen. Deshalb treffen wir uns ab dem 23. November freitags in Krofdorf, Egerländerstraße 2 von 16.00 Uhr-17.30 Uhr, zunächst im Pfarrsaal unterhalb der Kirche, die weiteren Treffen finden in der Kirche statt. 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 21. Dezember, Am Samstagvormittag, dem 22.12.2018 ist Generalprobe von 10.00 bis 12.00 Uhr.

 

Viele Rollen mit und auch ohne Text sind zu besetzen, für jede und jeden wird etwas Passendes dabei sein.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Für die Erwachsenen:

Gerne können Sie uns helfen, Kostüme für Ihr Kind anzupassen oder Kulissen und Requisiten herzurichten. Wer für sein Kind eine Mitfahrgelegenheit braucht kann sich gerne melden oder Sie sprechen sich untereinander ab. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Gertrud Wittenstein.

Wenn Sie kurz Bescheid geben, ob Ihr Kind mitmacht, erleichtert das die Planung für die Auswahl des Stückes. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine gute Zeit

 

Mandy Christ und Gertrud Wittenstein (0171 3596658)

oder Mail an g.wittenstein@biebertal.bistumlimburg.de oder st.anna@biebertal.bistumlimburg.de

Kinderaktionstag

Herzliche Einladung zum Kinderaktionstag

"Wir warten aufs Christkind" in Ehringshausen

 

Samstag, 1. Dezember, 10 bis 16 Uhr

 

Euch erwarten: Spiele, Basteln, singen, und viel Spaß!


Teilnahmegebühr: 8 € (bei Geschwisterkind dann 5 €)

Anmeldung bitte bis 20. November bei Michael Wiesel 
(Tel: 06441/67918830, m.wiesel@biebertal.bistumlimburg.de)

St. Martin in Werdorf

Herzliche Einladung zu St. Martin in Werdorf!

 

Sonntag, 11. November um 17 Uhr in der Kirche St. Norbert

 

Anschließend Laternenumzug und kleine Stärkung im Pfarrzentrum!

 

 

Kinderdisco

Herzliche Einladung zur Kinderdisco in Aßlar!

 

Freitag, 16. November von 18:00 bis 21:00 Uhr

 

Eintritt: 2 €


Getränke zum Selbstkostenpreis.

Gemeindebegegnung in Aßlar

Herzliche Einladung zur Gemeindebegegnung!

 

Am Freitag, 26. Oktober, wird um 20 Uhr in Aßlar eine abendliche Gemeindebegegnung stattfinden.

 

Dabei geht es um ein gemütliches Beisammensein, ein Kennenlernen und einen Austausch zu einem kurzen Impuls.

Dieses Mal wird Gemeindereferentin Alexandra Mühl einen kurzen Impuls zum Rosenkranz geben.

 

Ganz herzliche Einladung an alle Interessierte! Alle weiteren Infos erhalten Sie im Pfarrbrief oder auf den ausliegenden Handzetteln.

Vortrag in Biebertal

Populismus und Christentum

Wie christlich sind Rechtspopulisten?

 

Rechte Populisten werben im Wahlkampf mit dem Schlagwort vom „christlichen Abendland“ und es gibt eine Gruppierung mit dem Namen „Christen in der AfD“. Zugleich haben die umstrittenen Auftritte von rechtpopulistischen Vertretern bei Kirchen- und Katholikentagen gezeigt, dass die Mehrheit in den Kirchen die Populisten nicht als natürliche Verbündete betrachten. Worin also liegt das Christliche in solchen Gruppierungen und welche Argumente gibt es für Christen, rechte und andere Populisten (nicht) zu wählen?

 

Dazu wird Herr Markus Grimm die Positionen von rechtspopulistischen Parteien vorstellen und kritisch beleuchten, welche Forderungen aus diesen Kreisen mit den Werten und Positionen von Christen vereinbar sind und welche dem christlichen Menschenbild widersprechen. Dabei wird auch diskutiert, ob Populismus und Christentum grundsätzlich vereinbar, verwandt oder gegensätzlich sind. Neben einigen ausführlichen Beispielen wird genug Raum bleiben für ein Gespräch und Rückfragen.

Bericht Frauenwochenende

„Alles im Fluss“…

 

Frauenwochenende in der Zisterzienserabtei Marienstatt

 

An dem spätsommerlichen Wochenende vom 14. bis 16. September 2018 fuhr die Frauengruppe um Judith Borg und Gertrud Wittenstein im neunten Jahr in Folge in den Westerwald. Das kongeniale Tandem der beiden pastoralen Fachfrauen wurde verstärkt von Ann-Kathrin Eckert, die seit wenigen Wochen als Pastoralassistentin zu unserer Gemeinde St. Anna Biebertal gehört.

 

Aus insgesamt achtzehn Frauen entstand eine bunte Runde unterschiedlichen Alters, beruflicher und privater Hintergründe und christlicher Konfessionen. „Alles im Fluss“ – das Motto lud jede von uns ein zu erkunden, was in ihrem Leben gerade fließt, vor sich hin plätschert oder sich vielleicht auch aufgestaut hat.

 

Aus welcher „Quelle“ schöpfen wir unsere Energie, unsere Kraft und Zuversicht?

 

Detailreich und liebevoll gestaltet erwarteten uns im neuen, hellen Tagungsraum Flusslandschaften von Nil, Jordan, Jabbok, Euphrat, Tigris und Paradiesflüssen. Wir erlebten in einer szenischen Darstellung die dramatische Geschichte von Jakob und Esau. Überlegungen und Diskussionen in der großen Runde schlossen sich an. Dann ein individuelles Reflektieren der bisherigen, eigenen „Lebenslinie“, mit der darin empfundenen Gottesnähe und/oder –ferne. Mit einem vertrauensvollen Austausch in Kleingruppen rundeten wir die Arbeit auf Grundlage dieses anspruchsvollen Textes des Alten Testamentes ab.

 

 „Alles im Fluss“ – der Titel war Programm, so dass der Nister, die dem so zauberhaft schönen Tal ihren Namen gibt, im Laufe dieses Wochenendes eine ganz besondere Rolle zukam. Beim Lauschen auf die nächtlichen Geräusche des Wassers schärften wir unsere Sinne und beim Überqueren des Flussbettes loteten wir kleine Grenzen aus.

 

Das von uns immer wieder und mit wachsender Freude gesungene Lied „Alle meine Quellen entspringen in Dir“ (Gotteslob 838/JuGoLo 2) erklärten wir kurzerhand zur „Hymne“ unserer gemeinsamen Zeit!

 

Wie schon vor zwei Jahren hatten wir auch dieses Mal die Möglichkeit, an der Veranstaltung „Nightfever“ teilzunehmen, bei der sich die altehrwürdige Basilika auf ganz ungewöhnlich junge Art und Weise präsentiert.

 

Der Raum wechselnd farbig illuminiert, erfüllt durch unterschiedliche Musikgruppen und Interpret*n, wurde das Allerheiligste auf dem Altar, direkt unter dem wie frei schwebenden Christuskreuz, zur Anbetung präsentiert.

 

Menschen kamen und gingen, formulierten ihre Gebetsanliegen und entzündeten Kerzen. An mehreren Stellen in der Kirche standen Mönche zu Gesprächen zur Verfügung und um das Sakrament der Versöhnung zu spenden.

 

Die Mischung aus Gebeten, Lied- und Textvorträgen, Ruhe und Interaktion war ein  besonderes Erlebnis am Samstagabend. Das Gesamtprogramm des Wochenendes war wie immer sehr abwechslungsreich; mit kreativer Methodenvielfalt konzipiert und zeitlich eingebettet in die vier, seit Jahrhunderten praktizierten Stundengebete der Mönche. An dieser Stelle sei auch nochmal Ann-Kathrin Eckert erwähnt und gelobt. Sie hat ihren Einstieg in das praktische Berufsleben an diesem Wochenende mit Bravour gemeistert!

 

Unsere Zeit in der Abtei Marienstatt verging nicht wie im Fluss, sondern wie im Flug, und mit Bedauern mussten wir nach dem sonntäglichen Mittagessen schon wieder Abschied nehmen. Die Abschlussrunde fand diesmal an dem Springbrunnen im  Klostergarten statt. Hier wurde deutlich, dass alle Frauen durch den Aufenthalt und die Begegnungen an diesem besonderen Ort berührt, erfüllt und gestärkt in ihren Alltag zurückkehren.

 

Was haben wir neben den Informationen aus der Bibelarbeit, unseren unterschiedlich gestalteten Steinen, den kreativen Aquarellen, den Einkäufen aus dem Klosterladen und dem ein oder anderen zusätzlichen Pfund auf unseren Hüften mit nach Hause genommen?

- Warme Dankbarkeit für die Offenheit und das erneut so überaus gelungene Zusammensein von einander bereits bekannten und bisher fremden Frauen

- Helle Freude über die schönen Begegnungen mit unserem lieben Gästepater Dominikus

- Kluge Impulse aus der Predigt von Pater Benedikt, der erläuterte, wie Jesus uns zu einem Perspektiwechsel bewegen will, um letztlich das im Sinn zu haben, was Gott will!

 

…„Mit dem Engel ringen (…) Vielleicht liegt die Weisheit der Geschichte darin, dass wir uns dem Leben, das uns gegeben ist, so rückhaltlos und mutig wie nur möglich stellen sollten – und nicht loslassen, bevor wir den noch unbekannten Segen finden, der allen Dingen innewohnt“ (Rachel Naomi Remen)

 

In 2019 jährt sich die Veranstaltung zum bereits zum 10. Mal!! Dem Vernehmen nach hat Judith schon Zimmer reserviert. Gerne blieben wir länger als zwei Nächte…

 

Wer sich näher über diesen schönen Ort informieren möchte, kann dies unter: www.abtei-marienstatt.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kess

Kess erziehen

Gelassen und ermutigt den Erziehungsalltag meistern mit „Kess-erziehen“

 

Elternkurs für mehr Freude und weniger Stress im Umgang mit den eigenen Kindern

 

„Ich putz mir jetzt aber nicht die Zähne!“  - ein paar Minuten und Nervenproben später: „Ich zieh mich nicht an. Ich will heute hier bleiben.“ Frau A. spürt die Wut im Bauch hoch steigen. Jeden Morgen dasselbe Theater! Die Tochter trödelt - und sie hat es eilig…

Solche und ähnliche Situationen sind eine Herausforderung für Eltern!

 

Einerseits wollen diese ihre Kinder so erziehen, dass sie sich zu selbstbewussten und starken Persönlichkeiten entwickeln können. Sie wollen respektvoll mit ihnen umgehen und ihre Würde achten. Sie wollen das Kind zu einem eigenständigen, verantwortungsvollen, kooperativen und lebensfrohen Menschen erziehen. Wie kann das in solchen Phasen gelingen?

 

Der Eltern-Kurs „Kess-erziehen“ der Katholischen Familienbildungsstätte Limburg gibt darauf Antwort. Die zertifizierte Kess-erziehen Kursleiterin Kerstin Ziegler gibt Impulse und ganz praktische Anregungen. Im Gespräch miteinander gewinnen Teilnehmer neue Perspektiven, lernen neue, ermutigende Verhaltensweisen auszuprobieren und ihre Kinder zur Kooperation zu motivieren. Eltern erhalten Hilfe, Kinder in unterschiedlichen Situationen besser zu verstehen und respektvoll miteinander in der Familie umzugehen, aber auch klare Grenzen zu setzen.

 

Der Elternkurs „Kess-erziehen. Weniger Stress, mehr Freude.“ ist geeignet für alle Eltern mit Kindern ab 3 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit. Der Kurs umfasst 5 Kurstreffen. Die Kursgebühr beträgt € 40,00 zuzüglich € 5,00 für ein Elternhandbuch. Paare bezahlen 60,- Euro plus 5,--€ Elternhandbuch.

 

Start: 23.Oktober 2018 // Dienstags jeweils 19.30 Uhr (5 Abende)

 

Pfarrsaal der katholischen Kirche  Wettenberg-Wißmar Infos und Anmeldung unter: www.fbs-limburg.de — Kursnummer: M120

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PerLe

PerLe

Positives erstes Lebensjahr

 

Eltern bekommen durch gezielte Beobachtung Anregungen mit einem positiven Blick die Stärken ihres Kindes zu entdecken und diese zu unterstützen. Neben so mancher überraschender Erkenntnis vertieft dies ganz nebenbei die Eltern-Kind-Bindung. 

 

Elemente des Gruppenablaufs sind Lieder, Fingerspiele, Sinnes- und Bewegungserfahrungen. Die Kinder haben die Gelegenheit, erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen aufzunehmen. Für die Eltern können Erfahrungen und Fragen auszutauschen und andere Eltern kennen lernen. 

 

Kostenlose Infoveranstaltung am 15.10., 9.00 Uhr

 

Für Babys, die zwischen April und August 2018 geboren sind.

 

Termine: Montags 9.00 – 10.30 Uhr // 22.10. – 17.12.2018

 

Teilnehmergebühr: 70 € (9 Kurstreffen + Elternveranstaltung)

 

Kursort: Pfarrsaal der kath. Kirche in Rodheim (Dresdener Str.38)

 

Kursleiterin: Sabine Prothmann: 06409 - 9827

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der katholischen Familienbildungsstätte statt, über die auch die Anmeldung läuft. Bitte melden Sie sich zunächst bei der Kursleiterin!


Infos und Anmeldung: www.fbs-limburg Kurs-Nr. M122

 

 

 

"Gott auf nackter Haut"

"Gott auf nackter Haut. Christliche Motive, Symbole und Erzählungen in Tattoos"

 

Erwachsenenbildungsveranstaltung in Dorlar am Mi, 26.9.18 um 19:30 Uhr.

 

Der Eintritt ist frei.

Download
Gott auf nackter Haut.PNG
Portable Network Grafik Format 133.0 KB

Konzert in Krofdorf

Konzert in Krofdorf am Samstag, 22. September!

 

In der katholischen Kirche St. Dreifaltigkeit treten der Gesangsverein Krofdorf e.V. und dessen Chor InTakt sowie der Männerchor aus Willich in Nordrhein-Westfalen auf.

 

Das Konzert beginnt um 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

Seniorenausflug nach Fritzlar

Ausflug nach Fritzlar am Donnerstag, 27. September!

 

geplantes Programm: Wir starten unseren Ausflug am Vormittag in Fritzlar mit einer Führung im Dom „St. Peter“ inkl. Kreuzgang, Krypta und Dommuseum. Anschließend feiern wir eine Andacht.

Nach einem leckeren Mittagessen wird es Zeit sich die Stadt mit kundiger Führung etwas genauer anzusehen.

Auf dem Rückweg machen wir Halt in der Kellerwald-Hofkäserei. Hier bekommen wir einige Informationen zur Käseherstellung und lassen uns dann in der Jausenstation Dülfershof mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Auf dem Dülfershof besteht auch die Möglichkeit im Hofladen einige Leckereien und Mitbringsel zu erwerben.      

 

Anmeldung und weitere Infos bei Gertrud Wittenstein ( (06409) 66288-14          

Download
Artikel - Ausflug der Senioren 2018.docx
Microsoft Word Dokument 600.3 KB

Pastoralassistentin

Liebe Gemeindemitglieder,

 

voller Vorfreude blicke ich auf den kommenden Monat, denn ab dem 01. September darf ich das Pastoralteam Ihrer Pfarrei für 2 Jahre unterstützten. Damit Sie auch mit der „Neuen“ etwas anfangen können, möchte ich mich Ihnen im Folgenden kurz vorstellen:

 

Mein Name ist Ann-Kathrin Eckert, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Hattersheim am Main. Nach 5 Jahren habe ich nun im Sommer dieses Jahres mein Theologie-Studium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz abgeschlossen. Durch meine Familie kam ich schon früh mit dem katholischen Glauben in Berührung. Doch nicht nur der Gottesdienstbesuch gehörte fest zu meiner sonntäglichen Routine, sondern auch der Aufenthalt in der Sporthalle, denn ich spiele nun seit ca. 17 Jahren Handball. Der Glaube und der Sport gehören neben meiner Familie zu meinen wichtigsten Stützen.

 

Gerade weil mir der Glaube so wichtig ist, möchte ich anderen von Gott, Jesus Christus und der Kraft des Glaubens erzählen. Aus der anfänglichen ehrenamtlichen Rolle wird nun nach und nach die Rolle einer Hauptamtlichen. Aus diesem Grund blicke ich gespannt auf die kommenden Jahre in der Pfarrei Sankt Anna Biebertal. Ich freue mich auf spannende Gespräche, Begegnungen, Veranstaltungen und die gemeinsamen Gottesdienstfeiern. Für mich persönlich beginnt ein neuer Abschnitt auf meinem Lebens- und Glaubensweg und diesen möchte ich mit ihnen gemeinsame gehen.

 

 

So wünsche ich Ihnen bis zum 01. September alles Gute, Gottes Segen und sage: „Wir sehen uns!“

Kath. Pfarrei St. Anna Biebertal - Linie